IVPview für Patient:innen

Häufige Fragen

Über IVPview

Was ist IVPview?

Mit IVPview haben Sie die Möglichkeit, ortsunabhängig und flexibel mit Ihrem:Ihrer Behandler:in in Form einer Videosprechstunde zu sprechen. Nutzen Sie die moderne Möglichkeit mit Ihrem:r Behandler:in per Video Kontakt aufzunehmen. Sie sparen sich Anfahrtswege und Wartezeiten in der Praxis.

Welche Vorteile bietet IVPview?

Für Sie entfallen der Anfahrtsweg und die Wartezeiten in der Praxis. Sie sparen damit Zeit und können sich flexibel und ortsunabhängig behandeln lassen.

Wie funktioniert die Videosprechstunde IVPview?

Der Ablauf der Videosprechstunde ähnelt dem Gespräch in der Praxis, nur dass Sie Ihre:n Behandler:in am Bildschirm sehen. Sie erhalten von Ihrer Praxis einen Einladungslink zur Videosprechstunde per E-Mail. Über diesen Link gelangen Sie am Tag des Termins in die Online-Videosprechstunde und starten das Gespräch mit Ihrem:Ihrer Behandler:in

Wer kann IVPview nutzen?

Sprechstunden können in Absprache mit Ihrem:Ihrer Behandler:in online in Form einer Videosprechstunde erfolgen. Ihr:e Behandler:in trifft die Entscheidung, ob die Durchführung der Videosprechstunde für Sie passend ist. Sprechen Sie Ihre Praxis oder Ihre:n Behandler:in an!

Ist IVPview für mich kostenlos?

Ja! Bei der Nutzung von IVPview entstehen für Sie keine Kosten. 

Wer steht hinter IVPview?

IVPview ist ein Produkt der IVPNetworks GmbH.

Seit über zehn Jahren entwickeln wir bedarfsgerechte Versorgungslösungen und setzen sie gemeinsam mit unseren Partnern um. Wir setzen innovative Technologie ein, wo sie sinnvoll und nötig ist, aber nicht als Selbstzweck. Wir achten von Beginn an auf Umsetzbarkeit in der Praxis.

Wir pflegen ein großes Netzwerk von Ärzt:innen, Therapeut:innen und weiteren Leistungserbringer:innen in ganz Deutschland und sorgen für eine reibungslose Zusammenarbeit im Dienste unserer Patient:innen.

Als zertifizierter Videodienstanbieter verbinden wir mit IVPview Patient:innen und Behandelnde. Wir stellen die sichere, technische Verbindung für die Durchführung Ihrer Online-Videosprechstunde bereit und sorgen für einen reibungslosen Ablauf.

Technische Fragen

Wie nehme ich an meiner Videosprechstunde teil?

Für Patient:innen ist keine Registrierung erforderlich. Vereinbaren Sie mit Ihrer Praxis einen Termin. Sie erhalten von Ihrem:Ihrer Behandler:in im Anschluss eine E-Mail mit einem Zugangslink zur Ihrem Termin. Sie können den Link 15 Minuten vor Terminbeginn öffnen und landen direkt in Ihrer persönlichen Videosprechstunde mit Ihrem:Ihrer Benhandler:in.

Welche technischen Voraussetzungen gibt es?

Sie brauchen eine stabile Internetverbindung sowie einen Computer, Laptop oder Tablet mit Headset/Mikrofon und Kamera. IVPview ist für die gängigen Browser (Google Chrome, Firefox, Safari) geeignet.

Die Mindestanforderungen für die Kommunikation mittels IVPview sind 4 mbit/s Download-Bandbreite und 2 mbit/s Upload-Bandbreite. Die Empfehlung ist 20mbit/s Download-Bandbreite und 5 mbit/s Upload-Bandbreite. 

Was benötige ich für IVPview?

Zur Durchführung Ihrer Videosprechstunde benötigen Sie lediglich einen ruhigen Ort sowie ein internetfähiges Endgerät (Computer, Laptop oder Tablet mit Headset/Mikrofon und Kamera).  

Fragen zu meinem Termin

Wie bereite ich mich auf meine Videosprechstunde vor?

Für die Durchführung der Videosprechstunde benötigen Sie ein internetfähiges Endgerät (Computer, Laptop oder Tablet mit Lautsprechern/Mikrofon und Kamera) mit einem üblichen Browser (Google Chrome, Firefox, Safari oder Microsoft Edge) sowie eine stabile Internetverbindung. Sie sollten sich in einem ruhigen Raum mit geeigneter Beleuchtung befinden. Halten Sie für Ihre Videosprechstunde bitte Ihre Versichertenkarte bereit. Ihr:e Behandler:in wird Sie ggf. auffordern, Ihre Karte vorzuzeigen. Wenn Sie Fragen haben, die Sie in Ihrer Sprechstunde gerne klären möchten, bringen Sie diese mit.

Wie läuft die Videosprechstunde ab?
  1. Sie erhalten von Ihrer Praxis per E-Mail die Einladung zum Termin. In dieser Nachricht sind Zeitpunkt/Dauer des Termins sowie ein Einladungslink enthalten (Schauen Sie auch in Ihren Spam-Ordner).
  2. Sie sollten sich ca. 5 Minuten vor dem Termin auf das Gespräch mit Ihrem:Ihrer Behandler:in vorbereiten und Ihr Endgerät einschalten. Stellen Sie sicher, dass Sie mit dem Internet verbunden sind und halten Sie ggf. Ihre Versichertenkarte bereit.
  3. Klicken Sie in der E-Mail auf den Einladungslink. Es sollte sich automatisch Ihr Standardbrowser (verwenden Sie bitte nur Firefox, Edge, Chrome oder Safari) öffnen.
  4. Nach dem Akzeptieren der AGBs gelangen Sie in Ihre Videosprechstunde. Stellen Sie sicher, dass Kamera und Mikrofon zugelassen sind und Sie sich auf Ihrem Bildschirm sehen können.
  5. Sobald Ihr:e Behandler:in die Videosprechstunde startet, kann Ihr Termin beginnen.
  6. Nachdem die Videosprechstunde beendet ist, können Sie das Browserfenster schließen.
Kann ich meinen Termin stornieren?

Sie können Ihre Videosprechstunde bis zu 24 Stunden vor Terminbeginn unkompliziert stornieren. Hierfür wurde Ihnen in Ihrer Einladungsmail ein separater Link zugeschickt. Klicken Sie einfach auf “Termin stornieren”. Ihre Praxis wird im Anschluss automatisch per Mail informiert und Sie erhalten bei erfolgreicher Stornierung eine Bestätigungsmail. 

Bitte beachten Sie, dass Ihr:e Behandler:in eine Ausfallgebühr von Ihnen erheben kann, sofern Sie den Termin nicht rechtzeitig absagen.

Kann ich IVPview auch im Ausland nutzen?

Ja! Als webbasierte Anwendung ist IVPview sowohl deutschlandweit als auch im Ausland verfügbar.

Werde ich als Patient:in einem:einer beliebigen Behandler:in zugeteilt?

Ihr:e bekannte:r Behandler:in wird Sie zur Videosprechstunde einladen. Vermutlich hatten Sie bereits eine persönliche Sprechstunde in der Praxis vor Ort, in der Sie die Details zur Videosprechstunde gemeinsam besprochen haben.

Was mache ich, wenn ich zu spät zu meinem Termin erscheine?

Klicken Sie auf den Einladungslink in Ihrer E-Mail zum Termin. Der Link ist für die gesamte Termindauer gültig. Sofern Sie Ihre:n Behandler:in nicht antreffen, kontaktieren Sie ihn:sie bitte persönlich.

Fragen zur Sicherheit

Welche Sicherheitsstandards gelten?

Der Videodienstanbieter ist mit dem ips-Gütesiegel (information privacy standard©) ausgezeichnet und erfüllt damit strengste Anforderungen an Datenschutz und Informationstechniksicherheit. Die Videoverbindung zwischen Behandelndem und Patient:in erfolgt über eine Peer-to-Peer-Verbindung (Rechner-zu-Rechner-Verbindung ohne einen zentralen Server). Sämtliche Inhalte der Videosprechstunde sind während des Übertragungsprozesses Ende-zu-Ende-verschlüsselt und werden weder aufgezeichnet noch gespeichert. Auch der Betreiber von IVPview kann Ihre Sprechstunde nicht verfolgen oder speichern.

Sind meine Daten bei IVPview sicher?

Ihre Daten sind sicher. Damit die Datensicherheit während der gesamten Übertragung gewährleistet ist, werden sämtliche Inhalte der Videosprechstunde nach dem aktuellsten Stand der Technik Ende-zu-Ende verschlüsselt. Hierfür werden entsprechende Verschlüsselungsverfahren (SSL TLS End-to-End-Verschlüsselung) eingesetzt.

Alle Metadaten werden nach spätestens drei Monaten gelöscht und werden nur für die zur Abwicklung der Videosprechstunde notwendigen Abläufe genutzt.

Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Was passiert während der Videoverbindung?

Die Übertragung der Videosprechstunde erfolgt über das Internet mittels einer so genannten Peer-to-Peer (P2P, Rechner-zu-Rechner) Verbindung, ohne Nutzung eines zentralen Servers. Wenn eine P2P Verbindung nicht möglich ist (bspw. Firewall erlaubt keine direkte Verbindung), dann erfolgt die Kommunikation über einen „STUN Server“, um ein angemessenes Schutzniveau zu gewährleisten. Ist die Verbindung über einen „STUN Server“ nicht möglich, wird die Verbindung über einen „TURN Server“ hergestellt.

© 2022 by IVPNetworks GmbH | Hamburg

nach oben